Fasten: Der Weg zu mehr Energie und Lebensfreude

Eine Fastenkur kann wahre Wunder für Körper und Geist bewirken. Hier erfährst Du wie Du mit Fasten Deine Leistungsfähigkeit und Lebensfreude erhöhen kannst.

Detox für Körper und Geist

Der Gedanke daran, längere Zeit auf feste Nahrung zu verzichten (und das auch noch freiwillig!), ruft bei den meisten wohl eher Ängste oder Widerstand hervor, als Begeisterungsstürme. Dabei ist Fasten ein wirksames Mittel, um Körper und Geist bei der Ausscheidung von Giftstoffen zu unterstützen. Viele Vorurteile gegen das Fasten unterliegen irrtümlichen Annahmen über die Bedeutung und Durchführung einer Fastenkur. Dabei ist Fasten viel mehr als Verzicht und keinesfalls mit Selbstkasteiung oder einer “Hungerkur” gleichzusetzen.

Welche Fastenmethoden gibt es?

Seit Jahrtausenden wird Fasten in verschiedensten Kulturkreisen auf der ganzen Welt praktiziert. Dabei haben sich ganz unterschiedliche Methoden entwickelt, die von religiösem Fasten bis hin zum Heilfasten reichen.

Fasten bedeutet der vollständige oder teilweise Verzicht auf etwas Bestimmtes über einen vorgegebenen Zeitraum. Meistens wird Fasten als Verzicht auf feste Nahrung praktiziert. Dabei beschränkt sich das Wort keinesfalls auf Nahrungsmittel, sondern beinhaltet auch Dinge wie Rauchen, Fernsehen, soziale Medien, etc.

Der Zweck des Fastens besteht somit darin, gewissen Dingen für eine Weile zu entsagen, sich davon zu befreien, zu entlasten oder sich im Verzicht zu üben, um eben diese Dinge im Leben wieder mehr schätzen zu lernen.

Fasten ist der Friede des Körpers.

Welche Vorteile bietet das Fasten?

Die Beweggründe für eine Fastenkur sind so vielfältig und individuell wie die Menschen selbst. Häufige Motive für eine Fastenkur sind beispielsweise:

  • Gesundheitliche Vorteile, u.a. Gewichtsverlust, Entgiftung des Körpers, Regeneration und Entlastung des Magen-Darm-Traktes, etc.
  • Lifestyle bedingte Motive, z.B. Umstellung von Gewohnheiten, gesünderer Lebensstil, Erholung von Körper und Geist, Rückbesinnung auf die eigenen Werte, etc.
  • Psychische/Spirituelle Motive, u.a. bei Depressionen, Steigerung des Bewusstseinszustands, Fasten als spirituelles Erlebnis

Dem Fasten liegt somit die Entscheidung zum bewussten Verzicht zugrunde mit dem Ziel, sich selbst etwas Gutes zu tun. Auch wenn dieser Verzicht vielleicht nicht unbedingt leicht fällt, so ist die Erfahrung an sich doch immer auf ein bestimmtes Ziel gerichtet und kann somit als etwas Positives, Wohltuendes betrachtet werden.  

Erfordert Fasten viel Disziplin?

Dies kommt sowohl auf die äusseren als auch die inneren Voraussetzung eines jeden Menschen an. Beispielsweise kann das Fasten in der Gruppe für viele den Verzicht enorm erleichtern, während anderen das  Fasten zuhause weniger schwer fällt. Dennoch hilft uns das Fasten dabei, unsere Willensstärke nicht nur auf die Probe zu stellen, sondern auch unsere Disziplin zu stärken. 

Eine Fastenkur unterstützt uns demzufolge in vielerlei Hinsicht auf dem Weg zur Erreichung unserer individuellen Ziele. Oft dient eine Fastenkur beispielsweise als Startpunkt für eine Veränderung im Leben, indem man sich während der Fastenzeit bewusst auf die Umstellung vorbereitet. Die “Pause”, die man sich durch das Fasten nimmt, steht somit für einen Neubeginn und schafft Raum für Neues. 

Natürlich muss nicht jede Fastenkur gleich tief greifenden Veränderungen im Leben dienen. Schliesslich kann eine Fastenkur auch schlicht als eine Auszeit, um sich vom Alltagsstress zu erholen und etwas “herunterzufahren”, genutzt werden.

Unabhängig davon, was uns zum Fasten bewegt, steht jedoch fest: Hinter jeder Fastenkur steckt ein ganz persönliches, individuelles Ziel. Diesen positiven Gedanken sollten wir behalten und uns entsprechend über die Entscheidung zum Fasten freuen. Denn der Verzicht dient einem guten Zweck, für den es sich lohnt, zu verzichten. 

Der Gedanke daran, längere Zeit auf feste Nahrung zu verzichten (und das auch noch freiwillig!), ruft bei den meisten wohl eher Ängste oder Widerstand hervor, als Begeisterungsstürme. Dabei ist Fasten an sich gar nichts "Schlimmes" - im Gegenteil! Viele Vorurteile gegen das Fasten unterliegen irrtümlichen Annahmen über die Bedeutung und Durchführung einer Fastenkur. Allerdings ist Fasten viel mehr als reiner Verzicht und keinesfalls mit Selbstkasteiung oder einer "Hungerkur" gleichzusetzen. Was bedeutet "Fasten" und was bewegt Menschen dazu, eine Fastenkur zu machen? Dies und mehr erklären wir im folgenden Artikel.

Wie fühlt man sich bei einer Detox-Kur?

Eine Detox-Kur ist ein einzigartiges Erlebnis, das ganz nach individuellen Wünschen gestaltet werden kann. Die Zeit während des Fastens ist etwas ganz Besonderes, die Du für Dich nutzen und geniessen solltest. Während des Fastens verfügt man trotz der limitierten Kalorienzufuhr über ausreichend Energie für körperliche Aktivitäten. Zudem ist Bewegung in der Natur während einer Fastenkur nicht nur wichtig für den Kreislauf, sondern bietet auch die notwendige geistige Erholung und viel frische Luft. Allerdings sollte man sich auch nicht zu sehr verausgaben. Daher eignen sich insbesondere leichte sportliche Betätigungen wie Wandern, Spazieren oder auch Yoga.

Darüber hinaus sorgen Wellness, Spa & Body Treatments sowie Massagen nicht nur für ein ausgesprochenes Wohlgefühl, sondern sie wirken auch unterstützend beim Entgiftungsprozess während des Fastens. Zusätzlich kann man einfach mal abschalten, sich geistige Erholung gönnen, inspirierende Bücher lesen, kreativ werden und durch Meditation die innere Balance finden.

Lieber alleine oder in der Gruppe fasten?

Dies hängt von den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen jedes Einzelnen ab. Das Gemeinschaftsgefühl in einer Gruppe von Fastenden bietet jedoch ideale Voraussetzungen für das Gelingen und Durchhalten einer Fastenkur. Gemeinsam “fastet” es sich leichter und man lernt viele interessante Menschen kennen, die einen auffangen, wenn man mal einen “Durchhänger” hat. Eine Vertrauensperson, die einen durch die Fastenkur begleitet und anleitet ist insbesondere für die erste Fastenerfahrung von grosser Bedeutung. Bei einer Fastenkur gilt es, viele Dinge zu beachten, um Fehler zu vermeiden. Daher ist eine gute Fastenbegleitung, die über die entsprechende Erfahrung und das notwendige Wissen verfügt, für das Gelingen der Fastenku äusserst hilfreich und zu empfehlen. 

FASTENHOCH, 2019

Entdecke unsere Retreats...

Fasten & Yoga im Allgäu

Eine Woche Fasten nach Buchinger in Kombination mit Yoga, Meditation und vielen spannenden Workshops. Tauche ein in die Welt des Fastens – Du wirst begeistert sein!

5. BIS 12. OKTOBER 2019

hungrig nach mehr?

Wir freuen uns immer über neue Gesichter in unseren Retreats. Daher bieten wir für kurze Zeit einen Neukunden Gutschein an!
Menü schließen
×

Warenkorb